+++Perfekter Start in die Rückrunde+++
Tobias Buck legt für seinen Bruder Björn auf. Foto: Thomas Schult

+++Perfekter Start in die Rückrunde+++

Armstorfs Faustballspieler gewinnen Heimspiele gegen Wardenburg und Brettorf deutlich

Akrobatisch bereitet Tobias Buck den Angriff für Jannik Peters vor. Foto: Thomas Schult

Armstorf. Besser hätte der Start der diesjährigen Armstorfer Sportwoche nicht laufen können. Während sich die Kleinen bei den Kinderspielen vergnügten, untermauerten die Faustballherren in der 2. Bundesliga, Staffel Nord ihren Anspruch auf die Vizemeisterschaft. Mit zwei deutlichen Siegen in 3:1-Sätzen gegen den Wardenburger TV und in 3:0-Sätzen gegen den TV Brettorf II bleiben die Armstorfer weiterhin ärgster Verfolger vom Spitzenreiter Leichlinger TV.

SV Armstorf – Wardenburger TV 3:1: Das bislang punktlose Schlusslicht der 2. Bundesliga war genau der richtige Gegner für die Armstorfer, um nach der zweiwöchigen Pfingstpause wieder in den Spielrhythmus zu kommen. Der Platz war nach den langen Regenfällen tief und ließ die Bälle nur leicht abtropfen. Ein Vorteil für Björn Buck mit seinen starken Sprungangaben. Er startete gleich mit einem Ass, fand in der Folgezeit auch fast immer die perfekte Länge für seine druckvollen Rückschläge. Die Wardenburger Abwehrspieler hatten fast immer das Nachsehen und so gingen die ersten beiden Sätze im Rekordtempo mit 11:4 und 11:5 an die Armstorfer. Im dritten Durchgang lief es dann nicht mehr ganz rund im Team von Trainer Fred Brunk. In dem Maße wie die Heimischen abbauten, steigerten sich die Wardenburger. Sie holten nicht nur einen Rückstand auf, sondern glichen sogar zum 11:11-Zwischenstand aus. Zwei Eigenfehler der Armstorfer besiegelten dann den 11:13-Satzverlust. Im vierten Satz war das Spiel vom Wind verweht. Starke Böen beeinträchtigten das Spiel und beide Teams hatten ihre Probleme an der Leine. Erst ein Stoppball von Björn zum 9:7 brachte die Wende. Mit 11:8 gewannen die Heimischen den Satz und damit auch die Partie.

Tobias Buck stellt den Ball zum Rückschlag, für den sich Hannes Buck bereit macht. Foto: Thomas Schult

SV Armstorf – TV Brettorf II 3:0: Im ersten Satz leisteten sich die Gäste zu viele Fehler, setzten den Ball mehrfach in die Leine. Armstorf nutzte diese Konzentrationsschwächen und gewann mit 11:6. Im zweiten Durchgang waren die Brettorfer in der Partie angekommen und hielten den Satz lange offen. Ein Ass von Björn Buck und ein Angabenfehler der Brettorfer bedeutete den 11:8-Satzgewinn für die Gastgeber. Im dritten Satz führten die Armstorfer schon mit 10:3, bevor es doch noch spannend wurde. Sage und schreibe sieben Matchbälle ließen sie ungenutzt und Brettorf glich zum zwischenzeitlichen 10:10 aus. Eine Auszeit, genommen von Fred Brunk, brachte die Armstorfer auf die Siegerstraße. Mit 13:11 holten sie sich den Satz in der Verlängerung.

Am kommenden Sonnabend, 22. Juni, müssen die Armstorfer beim starken Aufsteiger MTV Wangersen antreten. Die Gastgeber haben zurzeit einen Lauf und liegen auf Platz drei der Tabelle. Zweiter Gegner am sechsten Spieltag ist der bislang ungeschlagene Tabellenführer vom Leichlinger TV.

Armstorf setzte ein: Tobias Buck, Björn Buck, Axel Bremer, Sören Pape, Jannik Peters, Hannes Buck und Spielertrainer Fred Brunk.

Bericht von Thomas Schult.